Marc O'Polo

Werbung da Markennennung.

Der Doppelsteg: Das Merkmal der noch immer topaktuellen Pilotenbrille aber auch das Merkmal des etwas in die Jahre gekommenen „Männer-Kassenmodells“ mit Opa-Flair. In den letzten Jahren begannen jedoch immer mehr junge Männer, den guten alten Doppelsteg wieder aufleben zu lassen und holten ihn auf die Nasen aller Generationen zurück. Egal ob klassisches Schwarz oder eine hippe Farbe, der Doppelsteg war zurück!

In diesem Jahr erweiterte sich jedoch der Horizont und auch Frauen begannen, das Modestatement tragen. Die ersten Versuche noch mit übergroßen Aviatorformen sind heutzutage auch schon dezentere und elegantere Varianten angesagt. Bevorzugtes Material ist, so wie hier bei der Marc O’Polo 502111, das klassische Metall, denn so werden die femininen Züge des Gesichts betont. Mit der Farbe 20, einem eleganten Gold, kann man wunderbar Trendsetting mit Stil kombinieren.

Marc O’Polo selbst lässt all seine Brillen per Hand in Deutschland fertigen und garantiert so mit präziser Handwerkskunst langlebige Modelle die technisch auf dem neuesten Stand sind. Ganz nach ihrem Slogan „Für Menschen, die sich treu bleiben“ sind die Modelle aufs Wesentliche reduziert und kommen mit dezentem Logoprint und ohne unnötigen Verzierungen aus.

The double bridge: the attribute of the still fashionable Aviator but also the attribute of the „old and rusty“ men’s frame. This is going to change now! 2018 has been the year of double-bridges, it was seen on nearly every Instagram-model and a lot of opticians tried it in a self-experiment. The cherry on top was the double-bridges or women: In the beginning doubtfully appraised, but eventually it became a must-have for the fashion-conscious woman. An elegant represnative of this kind of glasses is the Marc O’Polo 502111. Especially in the golden colour 20 it allows you to combine trend-setting with style.

Giulia Tangoness