Sehschärfen Simulator

Der Optiker Online! Sehschärfensimulator kann jeden Grad einer Fehlsichtigkeit simulieren. Bitte wählen Sie aus dem nachfolgenden Menü die gewünschte Fehlsichtigkeit und das Alter des Betroffenen aus. Das Programm errechnet die Sehschärfe ohne Brille, die mögliche Sehschärfenverbesserung (Faktor) mit Brille und berücksichtigt dabei auch einen Alterskoeffizienten. Letzterer ist von Bedeutung, da die Sehschärfe mit dem Alter im Regelfall abnimmt und jüngere Personen eine Übersichtigkeit (Hyperopie) teils durch eine Verformung der Augenlinse (Akkommodation) ausgleichen können. Zum besseren Verständnis sehen Sie bei der Auswertung auch eine Sehprobentafel, einen Autobahnabschnitt und ein Golfgreen aus Sicht des Fehlsichtigen ohne Korrektur.

Alter
sph
cyl
dpt

dpt

Bitte wählen Sie nach der Altersangabe im Menü „sph“ den Grad der Kurz- bzw. Weitsichtigkeit aus. Danach wählen Sie im Menü „cyl“ die Stärke der Hornhautverkrümmung aus. Kurzsichtige Werte sind mit einem negativen Vorzeichen versehen. Werte für Übersichtige sind mit einem positiven Vorzeichen versehen. Der Wert der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) kann aber muss nicht eingegeben werden. Bitte wählen Sie auch hier das richtige Vorzeichen. Eine Achsenangabe ist für diesen Simulator nicht notwendig. Dieser Simulator kann auch die Sehschärfe bei Planzylindern berechnen. Dabei bleibt der sphärische Wert (sph) auf Null – der jeweilige Zylinderbetrag (cyl) wird entsprechend der Verordnung des Augenoptikers ausgewählt.

Ist die sphärische Fehlsichtigkeit – also eine Kurz- oder Übersichtigkeit (Myopie oder Hyperopie) – größer als 15 Dioptrien bzw. eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) über 5 Dioptrien so sinkt die Sehschärfe für die Ferne nicht mehr signifikant ab. Deshalb kommen in diesem Formular Maximalwerte zur Anwendung.


   VIP-LINKS