Sommerwetter: Sonnenbrillen bei Österreichs Optiker

Sonnenbrillen sind bei Sommerwetter bei Österreichs Augenoptikermeistern stark gefragtVom schönen Sommerwetter profitieren Österreichs Augenoptikermeister. Denn der Sonnenbrillenverkauf kletterte in den vergangenen Wochen um etwa zehn Prozent hinauf. Durchschnittlich werden für eine Sonnenbrille rund 70 Euro ausgegeben. „Bei modischen Sonnenbrillen wird aber nicht so sehr auf den Preis geachtet, da zählt unter dem Motto `must have´ der Mehrwert für den Konsumenten“, weiß Peter Gumpelmayer, Bundesinnungsmeister der Augen- und Kontaktlinsenoptiker.

Österreichs Augenoptiker profitieren vom schönen Sommerwetter

Gefragt sind vor allem Sonnenbrillen im höheren Preissegment mit kontraststeigernden, entspiegelten und optischen Gläsern. „Bei Autofahrern werden aus Sicherheitsgründen vor allem polarisierende Gläser immer beliebter. Sie beugen nach Gewittern Blendungen bei Sonnenschein auf nassen Fahrbahnen vor und reduzieren damit die Unfallgefahr“, informiert Gumpelmayer. Während der Anteil jener, die mehr als eine Sonnenbrille besitzen kontinuierlich steigt (rund 15%), setzt immer noch jeder dritte Österreicher seine sensiblen Augen ungeschützt der intensiven ultravioletten Sonnenstrahlung aus. Jährlich wandern in Österreich rund 1,9 Millionen Sonnenbrillen über den Ladentisch.

———————————————————————————————————————————–
Bildtext : Sonnenbrillen sind bei Schönwetterphasen bei Österreichs Augenoptikermeistern stark gefragt.
Foto: HOYA/Augenoptikermeister
———————————————————————————————————————————–

Eine Information von der Bundesinnung der Gesundheitsberufe, Branchenzweig Augenoptik.

Alle Aussendungen der Bundesinnung – Übersicht


   VIP-LINKS