Pflegemittelallergie und Kontaktlinsen

  • Plötzlich auftretende Rötungen der Augen haben eine Ursache
  • Nichtbeachtung von Begleiterscheinungen kann Ihre gesunden Augen gefährden
  • Die richtigen Pflegehinweise und Pflegemittel für ihre gesunden Augen erhalten Sie bei Ihrem Kontaktlinsen-Optikermeister

Von einer Pflegemittelallergie können manche KontaktlinsenträgerInnen ein Lied singen. Denn während des Tragens von gereinigten Linsen sind sie plötzlich mit einer unangenehmen sensiblen Reaktion konfrontiert. So auch Frau Sommerwasser. Das spontan auftretende sprichwörtliche „schlechte Gewissen“ veranlasst die eine oder andere Person zudem, die Ursache bei sich selbst zu suchen. Frau Sommerwasser ergeht es ebenso. Nachdenklich überprüft sie schnell, ob die erforderliche Hygiene wohl ausreichend bedacht und angewandt wurde: Habe ich in der regelmäßigen Pflege auch wirklich nichts vergessen?

Welche Auswirkungen zeigen sich?

Neue, anfänglich sich sehr angenehm anfühlende Kontaktlinsen werden eines Morgens, nach dem Einsetzen völlig unvorhergesehen nicht mehr so gut vertragen. In der Folge kann ein leichtes Brennen der Augen spürbar werden. Eine milde Bindehautrötung macht sich bemerkbar. Das Phänomen tritt auf beiden Augen auf. Heldenhaftes „Durchhalten“ verbessert die Situation nicht. Das Tragen der Kontaktlinsen ist nicht länger unauffälliger Teil des Tagesablaufs. Typische Anzeichen einer Pflegemittelallergie!

Was ist schuld daran?

Die Ursache ist einfach erklärt. Um Pflegemittel über einen längeren Zeitraum haltbar zu machen, haben die Kontaktlinsenpflegemittel keimtötende Eigenschaften. Handelsübliche Konservierungsstoffe sind z.B. Thiomersal, Sorbinsäure, Chlorhexidin und Benzalkoniumchlorid. Weiche Kontaktlinsen und einige Typen von gasdurchlässigen harten (flexiblen) Kontaktlinsen können Konservierungsstoffe speichern. Die Konzentration dieser Stoffe in den Kontaktlinsen übersteigt die Toleranzgrenze der Bindehäute. Betroffene KontaktlinsenträgerInnen reagieren auf diesen Vorgang mit einer „gesunden“ allergischen Reaktion der Bindehaut.

Rasche Hilfe für Frau Sommerwasser: Pflegemittelallergie und Kontaktlinsen – wie verträgt sich das?

So erging es auch Frau Sommerwasser, als sie eines Tages ganz verzweifelt mit geröteten und tränenden Augen zu ihrem KontaktlinsenOptikermeister kam. Ihr KontaktlinsenOptikermeister und Optometrist, Herr K., betreut Frau Sommerwasser bereits seit Jahren. In einem ausführlichen Gespräch erfährt er, dass Frau Sommerwasser aus Kosten- und Bequemlichkeitsgründen von dem empfohlenen Pflegesystem auf ein neues Produkt wechselte. Nach einer etwa zweiwöchigen Anwendung begannen die Beschwerden. Bald nach dem morgendlichen Einsetzen der Kontaktlinsen kam es zu einer Rötung der Bindehaut. Leichtes Tränen sowie schlechter Tragekomfort stellten sich ein.

Was macht Ihr Kontaktlinsen-Optiker?

Frau Sommerwasser wurde ein 48-stündiges Trageverbot ihrer Kontaktlinsen auferlegt. Die allzeit verfügbare Reservebrille half ihr dabei. In dieser Zeit unterzog ihr Optometrist, Herr K., die Kontaktlinsen einer gründlichen Reinigung. Sämtliche unerwünschten Rückstände wurden aus den Kontaktlinsen extrahiert, die Linsen anschließend gründlich desinfiziert. 48 Stunden später bekam Frau Sommerwasser testweise einige Tropfen des verdächtigen Pflegemittels in den Bindehautsack getropft. Und, siehe da, die Bindehäute erblühten in zartem Rosa. Der Nachweis, der Pflegemittelallergie war erbracht.

Warum sind die Expertentipps so wertvoll?

Seitdem verwendet Frau Sommerwasser wieder das ursprünglich von Ihrem Kontaktlinsen-Optikermeister empfohlene Pflegesystem. Dieses spezifische Pflegesystem ist auf der Wirkung von Wasserstoffperoxyd aufgebaut. Das heißt, es enthält am Ende der Aufbewahrungs- und Desinfektionszeit keine weiteren Stoffe außer Salze und Wasser. Frau Sommerwasser trägt ihre Kontaktlinsen nun wieder den ganzen Tag reizfrei und mit großer Freude.

Die Wahl des für Sie geeigneten Pflegemittelsystems ist von ganz besonderer Bedeutung. Ihr Kontaktlinsen-Optikermeister ist dafür der kompetente Ansprechpartner. Daher ist die erste Anlaufadresse für Ihr Wohlbefinden beim Sehen Ihr Kontaktlinsen-Optikermeister!

Eine Information von der Bundesinnung der Gesundheitsberufe, Branchenzweig Augenoptik.

Alle Aussendungen der Bundesinnung – Übersicht


   VIP-LINKS