Nahkomfortbrille für dynamisches Sehen

  • Nahkomfortbrillen erweitern Sehschärfe im Nahbereich
  • Perfekte Lösung für Konferenzen, Büroalltag, Bedienen von Maschinen
  • Individuelle Anpassung an Sehbereich zwischen 35cm und 5m 

Mit zunehmendem Alter brauchen viele Menschen eine Gleitsichtbrille. Doch Vorsicht – die Gleitsichtgläser sind nicht für jede Situation optimal geeignet. „In unserem Alltag, der immer mehr auch von Computern und Geräten bestimmt wird, nutzen wir vor allem den nahen und mittleren Sehbereich. Gleitsichtbrillen können diesen Sehbereich nicht optimal abdecken“, sagt Peter Gumpelmayer, Bundesinnungsmeister der Augen- und Kontaktlinsenoptiker. Für den richtigen Durchblick bei Konferenzen, bei der Büroarbeit, beim Vortragen, Kochen, Betätigen von Maschinen oder Musizieren sorgen individuell angepasste Nahkomfortgläser.

Pressebild 1 Nahkomfortbrille

Nahkomfortgläser werden immer häufiger nachgefragt. Wenn der Blick vom Bildschirm zur Tastatur gleitet und dann noch zum Kollegen gegenüber wandert, dann ist das Hochleistungsarbeit für die Augen. Mit normalen Gleitsichtgläsern oder Lesebrillen stößt man dabei oft an die Grenzen der Sehqualität. Betroffene nehmen verkrampfte Sitzpositionen ein, um besser Sehen zu können. Die Folge können Verspannungen oder Kopfschmerzen sein, weil die Brille nicht den individuellen Bedürfnissen angepasst wurde. „Ich vergleiche das gerne mit Schuhen. Ein und dasselbe Paar Schuhe ist ja auch nicht geeignet für die Oper, zum Joggen und als Hausschuhe“, sagt Gumpelmayer.

Für den richtigen Durchblick beim Kochen sorgen individuell angepasste Nahkomfortgläser.Die normale Lesebrille ist für eine Entfernung von etwa 40 Zentimetern konzipiert. Wirklich scharf erscheinen nur die Gegenstände innerhalb dieser Distanz. Alle Dinge, die etwas weiter entfernt oder zu nahe sind, verschwimmen.

Wer eine Lesebrille trägt, kennt das Problem. Die Situationen, in denen der Sehbereich etwas größer sein sollte, sind vielfältig. Die Nahkomfortbrille ermöglicht ein dynamisches Sehen mit häufigen Blickwechseln in Entfernungen von 35 Zentimetern bis zwei Metern.

Die Nahkomfortbrille ist somit die ideale Ergänzung zur Gleitsichtbrille, wenn Kurzsichtigkeit und Altersweitsichtigkeit gleichzeitig auftreten. „Man sollte sich aber unbedingt Zeit für eine eingehende Beratung beim Augenoptikermeister nehmen, um genau zu analysieren, für welche Tätigkeiten die Brille abgestimmt sein sollte“, so Gumpelmayer.

———————————————————————————————————————————–
Bildtext 1: Wenn der Blick vom Bildschirm zur Tastatur gleitet und dann noch zum Kollegen gegenüber wandert, dann ist das Hochleistungsarbeit für die Augen.
Bildnachweis: shutterstock/Augenoptikermeister

Bildtext 2: Für den richtigen Durchblick beim Kochen sorgen individuell angepasste Nahkomfortgläser.
Bildnachweis: Zeiss/Augenoptikermeister

———————————————————————————————————————————–

Eine Information von der Bundesinnung der Gesundheitsberufe, Branchenzweig Augenoptik.

Alle Aussendungen der Bundesinnung – Übersicht


   VIP-LINKS