Kontaktlinsen und Wassersport

Wassersport mit KontaktlinsenKontaktlinsen sind beim Schwimmen das wohl beste Korrektionsmittel einer Fehlsichtigkeit. Im Gegensatz zu Brillen können sie nicht bespritzt werden oder beschlagen. Auch die Verlustgefahr ist bei weichen Kontaktlinsen geringer einzustufen als beim Schwimmen mit der Brille. Auch beim Tauchen sind Kontaktlinsen eine gute Alternative zu einer optischen Tauchmaske. Bei der Beachtung einiger Ratschläge steht dem ungetrübten Badespaß nichts mehr im Weg.

Kontaktlinsenträger wissen die Vorteile von ihren unsichtbaren Sehhilfen gegenüber Brillen zu schätzen. Bei der Ausübung von Wassersportarten gibt es einige Besonderheiten die unbedingt beachtet werden sollten.

Harte Kontaktlinsen sind aufgrund der Verlustgefahr zur Ausübung des Wassersports weniger empfehlenswert. Weiche Kontaktlinsen weisen zwar eine geringere Verlustgefahr auf, dennoch sollten folgende Punkte mit Aufmerksamkeit bedacht werden:

  • Lassen Sie sich rechtzeitig – zusätzlich zu Ihren normalen Kontaktlinsen – Tageslinsen von Ihrem Kontaktlinsenoptiker anpassen. Tageslinsen sind zum Schwimmen ideal, da Mikroben, Verschmutzungen und Chlor Ihre normalen Linsen nachhaltig beeinträchtigen können. Weiche Tageslinsen sind bei Wellengang weniger verlustgefährdet als formstabile Kontaktlinsen.
  • Nehmen Sie zum Schwimmen immer ein zweites Paar Tageslinsen und Ihre Brille mit.
  • Verwenden Sie eine Nachbenetzungslösung nach jedem Badegang. Ihr Kontaktlinsenoptiker berät Sie betreffend das für Sie am besten geeignete Mittel.
  • Selbst wenn Sie von Ihrem Kontaktlinsenoptiker spezielle Kontaktlinsen angepasst bekommen haben, mit denen man auch schlafen darf – schlafen Sie nicht mit Ihren Kontaktlinsen mit denen Sie im Wasser waren.
  • Tragen Sie nach Möglichkeit eine geeignete Schwimmbrille.
  • Augen vor dem Tauchen zumachen und unter Wasser geschlossen halten – alternativ Tauchermaske verwenden.
  • Machen Sie über Wasser schnelle Lidschläge – der Pumpeffekt entfernt das überschüssige Wasser aus den Augen.
  • Kontaktlinsen können nach dem Schwimmen überdurchschnittlich fest am Auge haften. Niemals mit Gewalt absetzen! Gegebenenfalls empfiehlt sich eine Spülung mit einer Nachbenetzungslösung um den Linsensitz zu lockern.
  • Führen Sie nach dem Badetag eine gründliche Reinigung Ihrer Kontaktlinsen durch, falls Sie mit Ihren länger haltbaren Linsen (also keine Tageslinsen) Schwimmen gehen.
  • Tragen Sie eine hochwertige Sonnenbrille – auch wenn Sie UV-absorbierende Kontaktlinsen tragen. Die Kontaktlinse schützt nämlich nicht Bindehaut und Lider.
  • Fragen Sie Ihren Kontaktlinsenoptiker ob Ihre Kontaktlinsen für die von Ihnen beabsichtigte Wassersportart geeignet sind.
  • Im Falle von Augenirritationen, verschwommenen Sehen oder Schmerzen müssen die Kontaktlinsen sofort vorsichtig abgesetzt und ein Kontaktlinsenspezialist, Optometrist oder Augenarzt aufgesucht werden!

   VIP-LINKS